Mittwoch, 26. Januar 2011

Der Name DIVA ist noch harmlos..

... das technische Maschinen ihr Eigenleben haben - ist ja allgemein bekannt ...
... aber meine Pfaff creative vision ist schon ein absolutes Beispiel dafür. Sie beherrscht ohne Probleme:

  1. kein normaler Zick-Zack-Stich - sobald evtl. nur ansatzweise eine falsche Nadel im Spiel ist (normalerweise nähe ich ein Kleidungsstück mit einer Nadel und wechsel nicht ständig hin-und-her)
  2. Stickmotive nur mit gespanntem Oberfaden - am besten noch jede noch so einfache Spule mit einem Netz umwickelt ... oder wenigstens aufgestellter Spule
  3. Fragt mich nicht warum - aber eine Brother und eine Pfaff zusammen können in einem Raum NICHT arbeiten: Die Brother schnurrt vor sich hin ohne DRAMA - die Pfaff bricht regelmäßig zusammen...
  4. Verlassen sie nicht den Raum - auch nicht um kurz mal an die Türe zu gehen - OHNE die PFAFF zu stoppen. Es wird mit Fadenchaos, Nadelbruch und einer anschließenden Reinigung zum Beseitigen eines evtl. Fadenrestes gedankt. 
  5. Bei Sonnenschein will die DAME auch nicht arbeiten... - wobei da fällt mir ein - vielleicht sollte sich vom Herrn des Hauses "bedient" werden ....
  6. Zur Weiblichkeit des Gerätes hätte ich im Keller noch eine "Frau Gorenje - ihres Standes Wäschetrockner" diese funktioniert auch nur wenn der "Hausherr zu Hause ist". - Hingegen "Herr Bosch- ihr männlicher Gegenspieler" arbeitet bei Bedienung durch mich - brav seine Runden ...
Und immer solche Dinge, wenn man eigentlich nur kurz was "Machen (Nähen" möchte....

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...