Dienstag, 31. Mai 2011

Wieder mal Veränderung ...

... hier im Haus ...
Nachdem ich mich langsam gedanklich daran gewöhnt habe, daß im Juli die erste Dame die Schule verläßt und ihr Abschlußfoto dann in der "Ahnengalerie" der Schule hängt (schlappe 23 Jahre nach meinem) ändert sich auch in meinem Tagesablauf wieder einiges...

Ab Juni (sprich morgen) gehe ich wieder 2 Tage die Woche fest für 8 Stunden in meine "Hauptarbeit" = Krankenhauslabor. Es hat sich so ergeben und ich habe die Gelegenheit ergriffen... ob das alles so "easy" ist, wie ich mir dachte, wird sich herausstellen... Das ganze natürlich zusätzlich zu den Bereitschaftsdiensten, die ich sowieso immer gearbeitet habe ...

Besonders für die Familie - insbesondere für unser "Zwergerl" ist es eine Umstellung. Sie ist es gewöhnt, daß ich fast immer für ihre Schulaktivitäten bereit war .... Aber im Krankenhauslabor (35 km entfernt) kann ich nicht einfach alles stehen und liegen lassen...

Unsere Hundedame stört das nicht sehr (denke ich) - sie verschläft den vormittag meist - da ist bisher auch nichts "gravierendes" passiert - sprich aus Hundesicht war es eher langweilig ...
Die Nachmittage werden die Kinder abdecken - aber bei der Hitze ist unser Hund eher für die kühle Wohnung zu begeistern...

So starte ich morgen wieder ins "tägliche" Berufleben und hoffen auf viel Verständnis meiner Kolleginnen, die mich wieder in den Tagesablauf einarbeiten müssen (bin ja jetzt seit 8 Jahren Einzelkämpfer gewesen - war alleine für "mein" Labor zuständig und hatte so meine Arbeitsabläufe ...  - jetzt bin ich eine von mehreren ...)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...