Urlaub - Tag 2

... Juhu - jetzt geht es richtig los ...


Rückblick - Urlaub Tag 1:
... verbrachte ich noch mit Vorbereitungen für das lang-ersehnte-Mittelalterliche Zeltlager der Ministranten - diesmal in der Nähe von Murnau - auf "feindlichem Gebiet- sprich: Dem Geländer der Bundeswehr!
Vorteil dieser Wahl in diesem Jahr - für das schlechte Wetter - wie z. B. Regen oder Wind steht eine Halle zur Verfügung....
So fuhr ich gestern guten Mutes um Gummistiefel zu kaufen (kennt ja jeder - hat man Gummistiefel - regnet es nicht/nicht soooo sehr!) -> Also ganz ehrlich - es gibt schon wunderschöne Gummistiefel für den Winter - gefüttert - ein wahre Pracht!
Aaaber die ganz ordinären (nicht in rosa, gelb, rot) gibt es um diese Jahreszeit nicht mehr!!!

Doch Glück gehabt - im Schuhladen des Vertrauens (mit Bedienung) - gab es noch welche in Ordinär-grau-rot-mit-Muster ...
Juhu - Zeltlager im Regenwetter gerettet ...

Starten des Urlaubs mit genähtem:
Karten-Tasche und Kissenbezug fürs Wohnzimmer ...

Urlaub Tag 2:
9:00 Uhr im Dorf: Treffpunkt Kirche ...
Ca. 100 Kinder aus drei Gemeinden (die meisten aus B´beuern) verlassen ihre Familien und werden nach Murnau evakuiert. Vorher mit dem Segen durch unseren Diakon ausgestattet fährt ein Fahrzeugkonvoi nach Seehausen und entläßt dort die Ministranten, die ins Mittelalter-Zeltlager wandern....
... was für uns heißt: Sturmfreie Bude bis auf ein 16,5 jähriges Burgfräulein, die hier vor lauter Einsamkeit zuhause vergeht ... - und jetzt aus leider lange Weile, ihr Zimmer entrümpelt....

Ich selbst flaniere durch den Garten und finde an allen Ecken ARBEIT ohne Ende:
  • Links die Brombeeren, die oh Erstaunen, doch gewachsen sind 
  • Mittig: Birnen, wo noch nie Birnen waren
  • Rechts davon: Nochmals Sauerkirschen, die sich bei der ersten Ernte vor ca. 3 Wochen eifrig versteckt hielten
  • Dahinter Gurke (voll biologisch vor den Schnecken gerettet!)
  • Daneben: Zuccini in gelb (können erst geerntet werden, wenn die Nr. 3 in meiner Küche verarbeitet ist) 
  • Überall dazwischen: Topinambur - auch da wo ich im Frühjahr bis zum Lehm gegraben habe ...
  • Über allem Starengezwitscher in meinem Hollerbusch ... diese Diebe holen sich die ersten Beeren - obwohl noch gar nicht viel reif ist ....
Vorplanung auf Tag 3:
Nähen, Bügeln, Waschen, Marmelade einkochen und den Sonnenschein genießen ...
Zwetschen kontrollieren, die ersten davon ernten  und sich die Früchte mit Amy teilen....

Keine Kommentare

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...