Ein Montag im Leben von Familie H.

Fr. Brüllen lädt ein ... und ich mache mit ...

6:00 Uhr:
Ein kurzes Rucken und Ruckeln... die ersten Vorhänge werden geöffnet... in unserem Haus deutlich zu hören .. der Einbauschrank über mir bewegt sich ebenso ...
... Der Kater maunzt ... Stimmen vor dem Schlafzimmer ... Klappern in der Küche ...
... Kurzer Blick aus dem Fenster (es soll Schnee liegen - aber es ist grün und hell!!)
... An meinem freien Tag ein vorsichtiger Gang aus dem Schlafzimmer und ein fröhliches "Guten-Morgen" der Familie...
... Töchterchen 2 und 3 beim Frühstück ...
... Töcherchen 1 ist wie immer im Zimmer .. stylen ...
... Papa hat die Flucht in den Keller ergriffen und zieht sich um ...

7:00 Uhr:
Juhu - alle haben das Haus verlassen
7:15 Uhr:
Telefonat mit dem Rektorat über die neuesten Begebenheiten ... danach kurz mit dem Hund in den Garten (gelobt sind 1000 m²) ... Amy und ich frühstücken erstmal gemütlich ...
7:45 Uhr: Die tägliche Suchen nach einem "wichtigen" Zettel ist vorbei ... seitdem mein "Freund" eingezogen ist ... schnell die Liste für heute drucken ... (was habe ich früher meine Spickzettel gesucht!)
8:30 Uhr: Ich starte - Hund bleibt zuhause ... Sonne scheint und es ist im Auto zum Warten einfach schon zu warm ...
9:00 Uhr: Termin in der Schule ... wiedermal äußerst konstruktiv und herzlichen ... danach einkaufen ... Sparkasse besuchen ... nach Hause Einkäufe ausräumen ... Moral extrem hoch ...
Hund gepackt und los ... quer durchs Kloster Benediktbeuern (Meierhof - dort werden immer die Open-Air´s im Sommer abgehalten) ...

 
 

 
durchs Dorf ... Freundin besucht ... und dann in den Wald ...
 



 danach zur Bushaltestelle - Mädels vom Bus abholen ...
16 Minuten zu früh - aber dafür schon 2 Stunden Spaziergang hinter mir...
... der Himmel verdunkelt sich langsam und es tröpfelt ...
... warum kommen die Busse immer dann, wenn es zu regnet anfängt...
.. der kalte Wind kommt auch wieder und es riecht nach Schnee ...
... so sitzen wir hier und warten auf die Mädels ...
 
 
... dann schnell heim und SCHLAFEN !!
 
Laß mir bitte meine Ruhe !!

13:45 Uhr:
Schlaf leider nicht für mich ... bei mir geht es weiter mit KOCHEN - Schinkennudeln ... (Reste der Battalion-Versorgung vom Sonntag ... wenn Papa kocht ... gibt es am nächsten Tag sicher nochmals Nudeln ) - Feldsalat ...
14:45 Uhr:
 Töchterchen 2 und 3 verschwinden im Zimmer zum Hausaufgaben machen ...
Töchterchen Nr. 1 sichert sich via Mobiltelefon mein Auto um am Abend den Freund heimfahren zu können...
Papa erreicht ein Anruf auf dem Mobiltelefon, daß er auf dem Rückweg nach Hause doch bitte den Umweg über den Friedhof machen sollte ... das Grab "giert " nach Frühlingsbepflanzung nachdem im Winter im Nachbargrab eine Beerdigung stattgefunden hat und die Schalen und Kränze auf unserem Grab lagen ...
15:17 Uhr:
Ich versuchen den Dienstplan für´s Labor auf Papier zu bringen ... ich scheitere an den Vorstellungen meiner Kolleginnen und vertage die Planung auf den nächsten Tag ... da habe ich Anwesenheit im Labor und mehr Ruhe als Zuhause ...
... Ständig läutet das Telefon in jeweils anderen Klingeltönen (bei drei Töchtern ein notwendiges Übel!) - dank ISDN sind wir Eltern aber doch zumindest Punktuell erreichbar ...
 
Die Liste der To-Do-Dinge wird schon wieder länger ... und gliedert sich mittlerweilen in Muttern/Vatern und Eilig/Baldmöglichst ....
 
Mein Handy klingelt ständig .. ein Zeichen, daß meine Chefin dabei ist, alle Emails nachzuarbeiten (sie war ja leider im Krankenstand) ... vieles leitet sie an mich weiter ... so bin ich immer informiert ... und froh darüber ... vielen können wir dann auch per Telefon klären ... und ich stehe nicht wie der Ochs´ vorm Berg ...
 
Der 1. Kaffee des Nachmittags ruft ... die Kaffeemaschine meldet sich zu Wort und möchte sich für diesem Tag verabschieden ...
 
15:45 Uhr:
Töchterchen Nr. 1 kommt mit Freund nach Hause und brauchen ganz dringend was zum Essen ... nachdem sie satt sind ist für Vattern leider nichts mehr über ...
Töchterchen Nr. 1 und 2 beginnen über Mathematik, den Lehrer (Töchterchen 1 Ex-Lehrer und Töchterchen 2 aktueller Lehrer) zu diskutieren ... es wird immer lauter ... und Töchterchens Freund schmunzelt in sich hinein ... hat sie doch vorher immer noch lt. getönt, den Stoff des Freundes zu beherrschen ... in einigen Minuten zeigt es sich: WAHRHEIT oder LÜGE !!!
Ich erwarte laute Schreierei und lehne mich mit dem Kaffee zurück ....  update in Kürze !!!
Mathe wurde ohne Probleme gelöst - jetzt sind wir an der Kleiderfrage ... Ist das mein T-Shirt, daß Du anhast ...
Freund und ich sitzen in der Küche und schmunzeln und bewegen uns keinen Meter...
Amy ist in´s Wohnzimmer gewandert und hofft auf RUHE !!!
 
16:20 Uhr:
Ganz plötzlich sind wieder alle verschwunden ... und ich bin alleine ...
Aber in einem Haus mit 4 Stockwerken (vom Keller bis zum Dachgeschoß) ist immer Trubel und es kommt eigentlich immer jemand vorbei ... Ganz kurzfristig ... um Chaos zu verbreiten ... was zu suchen ... zu verlieren ..... zu jammern ... zu stänkern ...
Aber ich genieße jeden freien Tag zuhause, wenn ich meinen Tagesablauf an mein Tempo anpassen kann  ...
 
16:45 Uhr:
Klärung der Abendessen-Frage ist abgeschlossen ... es gibt Pizzabrötchen ... also schnell noch zum Bäcker und dann auf zur Abendessen-Vorbereitung ... 
17:20 Uhr:
Ich möchte losfahren - aber das Auto ist ja versprochen ... somit muß Töchter Nr. 1 jetzt zum Bäcker fahren - ich hoffe sie hat verstanden, daß sie die Semmeln vorher nach Hause bringt und nicht erst nachdem sie ihren Freund nach Hause gefahren hat. 
Bis sie dann wieder zuhause wäre, hat der Bäcker des Vertrauens nämlich schon geschlossen.
Töchterchen Nr. 3 jammert, daß sie Hunger hat ... und Ihr Direktor an der Schule doch dringend das Video vom "Tag der offenen Türe" braucht, sonst wäre von Ihrer Klasse überhaupt kein Beitrag online... Somit kann ich die Wartezeit jetzt überbrücken und auf meinem Laptop SCHNELL MAL das Programm für die Übertragung vom Handy zum Laptop installieren .... damit ich anschließend DAS VIDEO downloaden und zum Brennen bringen kann ....
Gottlob ... bin ich keine technische Niete ... !!! DANKE !!!
 
18:00 Uhr:
Natürlich braucht man dafür das Original-USB-Kabel, daß wieder mal nicht aufzufinden ist. Ich weiß genau, daß es an meinem PC im Nähzimmer liegt. Aber drei Damen drehen die Augen zum Himmel und versichern mir, da wäre es nicht. Als ich beschließe, daß die Schule dann ohne das Video leben muß - taucht es plötzlich auf ... wo lag es wohl? Genau an dem Platz, den ich vorher ausschweifend beschrieben habe ...
 
Töchterchen Nr. 1 kam mit den Semmeln, Vattern ebenso und nach 20 Minuten gab es endlich "Raubtierfütterung". Sprichwörtlich .... unsere Nerven sind kurz vor dem Ende und Töchterchen Nr. 2 wurde untersagt, am Abend zu den Ministranten zu gehen, nachdem sie mich beim Abendessen aus roten Augen und mit nässelnder Stimme zum Fahren mit dem Auto überreden wollte. Sie wäre "schlecht beinand" - also o.k. dann bleibt sie zuhause. Besonders wenn sie am Wochenende auf die Lichtenbachhütte mitfahren möchte.
 
19:32 Uhr:
Vattern hat sich in sein Reich im Keller zurückgezogen. Nach seinem Arbeitstag packt er drei Damen im Alter von 13-18 Jahren mehr schlecht als recht.
Töchterchen 2 und 3 sitzen vor dem Fernsehen und schauen Gerechtigkeit pur = K11. Die "Kultserie" unter direkter Beobachtung der Mädels ...  
Töchterchen 1 ist nach der Duschorgie am Abend in ihrem Zimmer verschwunden.
Irgendwo bimmelt oder klimpert ständig ein Mobilteil ... (Frau hat auch immer was zu schwafeln!)...
Amy ist aus der Versenkung auferstanden ... da meldet sich der Hunger ... und ich höre nach einer Russen-halben mein Bett deutlich rufen ...
... Hatte ich schon mal erwähnt, daß ich absoluter Früh-Schläfer bin ...
 
Prognose:
Um 20:15 Uhr nach den Nachrichten scheuche ich die Damen aus dem Wohnbereich in die eigenen Zimmer, nachdem Lena als Abendgang nochmals mit dem Hund in den Garten verschwindet ...
... Ich selbst lege mich mit Wärmflasche auf die Couch und es wird keine 45 Minuten dauern und ich gleite ins Reich der Träume ab ...
... Vattern erscheint irgendwann, wenn Ruhe im Haus ist, aus dem Keller wieder in das Reich der Familie und genießt die Ruhe ...
... Amy schläft nach ihrem letzten Gang (ca: 20:20 Uhr) im Wohnzimmer, den Schlaf des braven Hundes ...
... Findus unser Hauskater ist schon unterwegs zu seinem Abendspaziergang und wenn ich die Töne aus dem Garten deute, hat irgendeine Mitze-Katze Prügel kassiert... hoffen wir mal nicht, daß es unser Findus ist ...
... Der Stallhase namens "Hase" ist auch versorgt ...
 
Gute Nacht an alle - bis morgen !!