Freitag, 15. März 2013

Frei ... tag

... schön, wenn man Zeit hat, seinen Tag einzuteilen .. 
Gestern bekam ich ein Geschenk von Töchterchen Nr. 2 - 
nach dem BIZ durfte FRAU noch shoppen gehen ... 
J(uhu) geschafft - Groh-Verlag ... ISBN 978-3-86713-367-6

7:00 Uhr: 
Nach dem Wecken durch alle Töchterchen und den lieben Ehemann ... quäle ich mich aus meinem Bett ... Blick aus dem Fenster ... tiefe Moral .. Schnee!! 
Außerhalb des Schlafzimmers ... Blick auf den Hund ... dieser scheint ebenso tiefe Moral zu haben ... o.k.
Wir packen das Übel beim Kragen ... anziehen ... raus mit uns BEIDEN! 

Die tiefe Moral nehmen wir mit und los geht es  ... zum Friedhof ... dort zum Grab ... Kerze anzünden ... soll sich wenigstens Oma und Opa über ein Licht freuen ... lt. Planung noch ins Dorf ... Frühstück holen ... meine Moral schwindet zunehmend ... scheint sich aber auf Amy zu übertragen ... die wirklich Alles und Jeden blöd von der Seite "anmault".
(Haben sie schon mal einen Hund gesehen, dem die Nerven durchgehen, nur weil ein Vogel vorbei fliegt oder ein Hund bellt - irgendwo im Dorf -, oder eine Schneeflocke fällt - wenn nicht, kommen sie nur vorbei !) 

Also Frühstücksemmeln aus dem Kopf verbannen, Plan umwerfen und wieder nach Hause... Kaffee und Marmeladenbrot für mich ... Hundefutter für Amy ... Zeitung lesen ... und meine negative Moral erscheint langsam wieder ... sie scheint von Amy zu kommen ... die neben mir liegt und tief schläft ...



Also alle einpacken (Kaffee, Handy, Ladekabel, Stoffreste)  und ab ins Nähzimmer ... der nächste Schlag trifft mich ... die Kids haben ihre aussortierten Klamotten abgelegt ... zum Glück kommt das WE schon heute mittag ... da können die Girlies dann aussortieren und ich habe mein Zimmer spätestens morgen abend wieder für mich alleine ...
 (Könnt Ihr ruhig lesen - ob via Smartphone oder über Buschfunk ... ich bin vorbereitet!!)

Hund ist glücklich und legt sich auf die einzige freie Ecke im Zimmer ... schnauft und schläft ... juhu, die positive Moral ist wieder da .. 
Aufräumen, Fernsehen an, Ebook downloaden 
 ... Karlotta ...
 ist angesagt ... 

... Streichelstoffe holen ...

... Gut gehütet - gekauft bei Quilt/Textilkunst München ...
nähen bis die Familie kommt
 
13:30 Uhr :
.. Mittagessen - Pfannkuchen aus 1,5 l Milch ...

14:45 Uhr:
Am Nachmittag in die Hundeschule - Freunde treffen - 
frieren bei -5°C 
es war ein super schöner Tag und Amy hat sich nach jahrelangem Üben 
professionell gezeigt ... 
Juhu !! 

17:45 Uhr:
Nach Hause und Pfannkuchensuppen zum Aufwärmen 
Hund füttern mit warmen Hundefutter 
 
18:40 Uhr:
... Bester Ehemann fährt Töchterchen Nr. 1 mit Freund zu ihm nach Hause ...
... Töchterchen Nr. 2 ist mit den Ministranten auf der Lichtenbachhütte ...
... Töchterchen Nr. 3 ist zuhause und pflegt ihren Gipsarm ... (Häkeln geht schon wieder)  
 
Ich versuche noch etwas zu nähen ... aber wenn ich vollständig aufgetaut bin ...
... ruft sicher bald die Couch ...  
 




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...