Heute ist Dienstag oder Dienst-Tag ...

... DER Tag an dem ich diese Woche "mal" in die Arbeit gehe ...
(... wie es schon das Sams deute ...)

6:30 Uhr:
Frühes Wecken durch die Töchterchen, die alle abwechselnd ins Schlafzimmer kommen ...
unter dem Vorwand des Verabschiedens ihrer Mama ... noch schnell sämtliche Problemchen bei mir abladen ... von einer Blase am Zahnfleisch ... warum wir heute/morgen noch eine Exschreiben (ich bin auch gleich informiert, daß wir 4 Wochen kein Rechnungswesen haben... weil mündliche Prüfungen in Englisch, Ferien und Praktikum in diese vier Wochen fallen) ...das Schule sch... ist usw...

Der beste Ehemann (= Vattern) verabschiedet sich mit einem herzlichen "Bis morgen" (mit der Gewissheit, daß er heute abend den Fernseher und das Wohnzimmer in Ruhe für sich hat)...
... und ich bin hellwach ... vielen Dank ....

Aufstehen, Hund in den Garten und Wetterkontrolle (kälter als gestern - neblig - aber noch keinen Schnee - JUHU !) - Frühstück, Hund füttern, haben wir jetzt den gleichen Zustand wie gestern ...
... Hund schläft in gleicher Position und ich habe knapp 2 Std. Zeit mir Gedanken über das HEUTE zu machen ...

Schnell noch die Email kontrollieren - privat wie dienstlich (dienstlich sind es zum Glück immer wenige!)

Gedankenblitz:
Ich halte versprochen das Ersatz-HNR- Gerät abzuholen, den wer's benutzt kann sich auch um ein neues kümmern.
Also einpacken:
Tankgutschein, Hundeleine, Hundetüten, Geldbeutel, kaputtes HNR-Gerät, Merkzettel und los gehts...
Im BRK angekommen freut sich Amy über viele herzliche Kollegen und wie es so ist, kommentiert sie jede Begegnung mit freudigem Bellen oder jammern, wenn sie nicht beachtet wird. Zwischendrin jammert man so, daß ein Kollege das Büro verläst und auf den Hof kommt um zu schauen, wo ein Hund gequält wird.

Ins nächste Gebäude schnell auf ein Stückchen Kuchen und Kaffee. Dort ist Amy ruhig wie ein Lämmchen. Liegt auf meiner Jacke und schläft.

Dann nach Hause und Hund kämmen.  Ein kleines Drama, bei einem Hund der eigentlich eine Filzmaschine ist. Egal wo sie Fell verliert, man bräuchte es nur sammeln,  der nächste Lodenmantel wäre in baldiger Nähe.
Danach Kind. NR. 3 vom Bus abholen.
Griesbrei kochen... aufräumen, Tasche packen, und los in die Arbeit...



15:30 Uhr:
Dienstbeginn für die kommenden 16 Stunden. Alleinverantwortliche MTA in einem KH der Grundversorgung..
22:20 Uhr:
Sitze das 1.Mal fur 15 Minuten.
Vorher ging ständig die Eingangstüre. Alle paar Minuten kommen Untersuchungsmaterialien. Der Job ist anstrengend, ich möchte ihn aber nicht tauschen.
Die Klingel geht schon wieder und so ende ich ...
23:55 Uhr:
Es heißt bei uns: Wenn es zu regnen beginnt, dann haben Patienten Probleme mit Blutungen...., so heute auch ... es schaut nicht so aus, als ob mein Bereitschaftsdienst
Heute ruhig wäre... Gute Nacht an alle!!!
2:00 Uhr:
Juhu, ich bin immer noch wach und kämpfe mit der Blutgruppe eines Patienten. Wir werden sehen, wer den Kampf gewinnt.
...

Fr. Brüllen hat den Überblick und freut sich über ihren Besuch