Montag, 10. Juni 2013

Meldung des Tages: Schlechtes Gewissen hat gesiegt ...

... Seit Tagen Monaten  hatte ich ein schlechtes Gewissen ...
... neige ich doch dazu, Dinge auch mal zur Seite zu legen ...
... sei es schnell mal ein Brief, eine Zeitung, ein Buch, die Handarbeit, die Versicherungsunterlagen, ...
... die Teile stapeln sich dann irgendwann in einem Wäschekorb, der in unregelmäßigen Abständen einsortiert werden sollte ...
... so wachsen die Stapel, die Wäschekörbe werden mehr, im Waschhaus (dem eigentlichen Bestimmungsort) jedoch immer weniger ...
... und heute hat das schlechte Gewissen gesiegt ...
... sie sind alle ausgeräumt, alles aus-/einsortiert, die Zettel für die Steuererklärung (2011 und 2012)beiseite gelegt,  die Betten frisch bezogen und nach 8 Std. Arbeit freue ich mich extrem auf mein Bett ...
 
... Morgen geht es weiter mit dem Besuch beim Finanzamt (7:30 Uhr zur Öffnung des Büros) und der anschließenden Erledigung der Steuererklärungen ...
 
... Ich bin so froh, endlich alle Dinge erledigt zu haben ...
... Habe ich doch Töchterchen Nr. 1 dazu verdonnert, zu helfen - prophylaktisch: die Dame ist jetzt 18 J. und darf ihre Sachen selbst sortieren ... damit gar nicht so ein Saustall Chaos wie bei Muttern aufkommen darf wird ...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...