Mittwoch, 17. Juli 2013

Wäscheberge ... oder Unterhaltung für die Töchterchen ...

... morgens früh 7 Uhr in Oberbayern - die ersten 2 Ladungen gewaschene Wäsche (gefunden in den Waschmaschinen - aber nicht von MIR gewaschen!)  kommen an die Wäschespinne ...
... nach Frühstück und Küche aufräumen - kommen die nächsten 2 Ladungen  an die Wäschespinne ...
... nach dem kurzen Aufenthalt in der Schule - 2 Körbe voll abgehangen - 2 Körbe aufgehangen - Essen gemacht ...
... 116 Minuten später - 2 Maschinen ab- und 2 Maschine aufgehangen ...
... Kind zum Reiten gefahren - Auto zur Schnell-Reparatur gebracht - sie ahnen es: Wäsche ab-/aufgehängt ...
... Kind vom Reiten geholt - Auto zur End-Reparatur gebracht - Ehemann holt uns zum Glück ab, denn ich muß noch Wäscheabhängen ...
 
... Kurze Zwischen-Frage   des Töchterchens (heute Nachmittag): "Wann ich denn ihre schwarze Hose und das weiße T-Shirt wasche?" - Welches T-Shirt welche Hose?
 
.... Was mache ich eigentlich heute den ganzen Tag???? ...
 
... Ganz ehrlich: Die Wäschespinne steht im Garten - unübersehbar ... die Wäschekörbe stapeln sich im Hausgang ... teils schon zusammengelegt ... teils direkt zum Wegsortieren auf dem Weg zum Bügelzimmer ... meine Töchterchen steigen brav darüber um zu den Reitsachen zu kommen ... Handtücher zum Wegsortieren werden gewissenhaft ignoriert ... ebenso die einzelnen "fertigen" Kleidungsstücke ... Väterchen´s Hemden sind gewaschen und im Trockner getrocknet ... zum Glück noch nicht gebügelt - hat er sich doch entschlossen - heute doch nicht auf den Heimatabend in der Nachbargemeinde zu gehen ...
 
... Ganz ehrlich: Ich habe sicher noch 6 Maschinen vor mir ...
Nicht, daß Sie meinen, ich hätte wochenlang nicht gewaschen ... daß ich die Summe von knapp 10 Tagen ... (Tracht, Handtücher, T-Shirts, Badekleidung, Alltagskleidung usw.)
 
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...