Sonntag, 10. September 2017

Kalt wird's ... oder bald ist Weihnachten ....

... geht es Ihnen/Euch auch so ?

Nachdem es jetzt in dieser Jahreszeit  abends schon wieder so schnell dunkel wird - schränkt sich mein Aktionsradius wieder deutlich ein ... 

Beim Blick auf die Blumen und Blätter im Garten - bin ich soweit : Der  Holz-und-Kohlenofen wird in Betrieb genommen.  (Ich beglückwünsche mich jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst dazu- das ich diesen in der Küche habe)

Die Obstpresse - 4 Hauser weiter - hat mit dem Betrieb begonnen ... 

Gegen 20 Uhr (wenn es dunkel ist) - verläßt selbst unsere Hundedame nur noch für eine kurze Gartenrunde die warme Stube. Ich selbst verfalle in Sekunden-Bruchteile in eine Art Schlafmodus.

Im Spätdienst (bis ca. 18 Uhr) beginne ich ab 16 Uhr zu gähnen (das amüsiert die Kolleginnen und es folgt der Kommentar: "Die Tage werden kürzer - die Chefin ist schon wieder müde!")... 


Bei Regenwetter friert es mich (sofort) automatisch

Ich ziehe mich immer noch zu "luftig" an und wundere mich, daß es mich friert.

Die Strickjacken sind mein ständiger Begleiter - überall im Haus liegen sie verstreut.

Ich wasche alle Decken im Haus und verteile sie auf jeder Ebene - ebenso die gestrickten Socken. 

Die Wollvorräte werden inspiziert und die Stricknadeln auf Vollständigkeit überprüft ... 


--> Fazit: Es herbstelt .... (gewaltig) 


Und dann ist die Zeit für Näharbeiten ... Geschenke für Weihnachten ... Gedanken über liebe Gewohnheiten ... Erinnerungen an Aussprüche von Freunden/Freundinnen ... über Wünsche und Sehnsüchte ... und der Ideensammlung, mit was ich Freude bereiten kann... 

Und so entstehen die ersten Prototypen von genähten Geschenken ... 


Genäht aus Baumwollkordel mit dem Durchmesser von 5mm. Mit Zick-Zack-Stich an meiner Bernina 790. Sie hält sich wacker - und mit einer Jeansnadel gibt es auch keine Fadenrisse mehr - obwohl das Garn mehr als lange abgelagert ist. 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...