Slider

UWYH - Das solls noch werden...

Freitag, 31. Oktober 2008

..... bis Weihnachten.
Bis fast gezwungen, es aufzuschreiben. Ansonsten vergesse ich wieder alles und kurz vor Weihnachten kann ich dann wieder nur mehr davon träumen....

  • Kosmetiktaschen
  • Geldbeutel - Mini (f. Geldgeschenke)
  • Notenbeutel
  • Handtasche (n)
  • Schlüsselanhänger
  • Geldbeutel (mit Reißverschluß)
  • Dessous
  • Kalenderhülle
  • T-Shirts
  • Vliesjacke
  • Geschenkverpackungen...
  • MP3-Player-Taschen
  • Handy-Tasche

Die Liste wird sicher noch ergänzt ....

Die meisten Materialien sind schon zuhause - aber es fehlen immer wieder Kleinigkeiten:
Passende Stickmotive, Nähgarn, Filzplatten, ...

Für die Stoffe in den Stoffkisten gehe ich morgen mal in den Speicher.
(Allerdings nur wenn mein Mann in der Nähe ist - offensichtlich zieht der Speicher unweigerlich einen Einsatz während meiner Bereitschaft nach sich, d. h. immer wenn ich in den Tiefen meines Speichers (in der Dachschräge) verschwinde - läutet mein Diensttelefon!!)
update: 3.11.08

Mü-Näh-Krä

Sonntag, 26. Oktober 2008

Auch solche Impressionen kann man beim MüNähKrä erleben.

Hier zum Beitrag!!

Herbststimmung...

Samstag, 25. Oktober 2008

.... der Garten ist schon fast winterfest - die letzten Blumen sind verblüht - und selbst unser Mohn hatte nur noch ein kurzes Stell-Dich-ein.


So konnte ich die letzten Sonnenstrahlen genießen und jetzt mache ich mich auf meine Sachen zu packen. Morgen ist MüNähKrä:
Die ersten Zubehörteile (Reißverschluß, Druckknöpfe, Perlen) für die Weihnachtsgeschenke sind heute gekauft worden und so kann ich morgen wirklich in die Produktion gehen.

Bilder vom Treffen kommen dann morgen

Ich habe frei, FREI,FrEi....

Mittwoch, 22. Oktober 2008

..... und so viel vor.
  • Kontrolliere Ebay und kaufe mir endlich die gebookmarkten Artikel... - erledigt
  • Pimp my Shirt (von C&A) - erledigt
  • Stöbere nach Stickmotiven - mittendrin
  • Probiere endlich die Ebooks
  • Bestelle endlich neue Ebooks...
  • Bügel my Wäsch´ - aufs Wochenende verschoben...
  • Koch´ endlich mal wieder für die gesamte Familie... - mittendrin
  • Erledige meine Bankgeschäfte - erledigt
  • Erledige meine noch ausstehenden Angelegenheiten der Kids...
  • Mache endlich die Abrechnung der Zusatzversicherung..... - erledigt
  • Räume mal wieder gründlich auf... - später
Oh, je - man beachte die Reihenfolge der Prioritäten.
Schönen Tag an alle und nutzt diesen Tag ....

Werde ich die nächsten Jahre überleben....

Freitag, 17. Oktober 2008

.... wenn meine (pubertierenden) Töchter sich weiterhin so aufführen....

Die jüngste heult und schreit, weil sie keine Zahnspange bekommt...
Die Älteste heult, weil sie in Kürze eine feste Zahnspange bekommen soll....
Die Mittlerste heult, weil ihr die Streitereien zu diesem Thema auf den Geist gehen...

Und wo ist der Vater des ganzen.... befindet sich beim Bildersortieren für die 50-Jahr-Feier-des-Benediktenwand-Kreuzes....

... ich gönne ihm ja viel ... aber warum trifft mich so ein Frontalschlag immer alleine....

Ich liebe meine Arbeit - da kann ich die Türe schließen und nach Sichtkontrolle auf dem Telefon (zumindest phasenweise) überlegen, ob ich gleich dran gehe oder auf die Rufumleitung aufs Folgetelefon warte - und verschaffe mir nochmals Zeit zum Durchschnaufen.....

Zum Glück kann ich morgen wieder arbeiten gehen - 24 Std. ohne Kinder...
Irgendwie tut mir mein Mann fast leid.....

Murphys Gesetz - oder warum immer bei mir...

Sonntag, 12. Oktober 2008

... nach zwei Tagen Kindersachenbasar-Marathon, wollte ich heute endlich meine Abrechnung in der Arbeit fertig machen. -> Somit hätte ich morgen frei gehabt......

  • Um 9 Uhr aus dem Bett gekrabbelt... (Mein Schönheitsschlaf ist heilig!)
  • direkt in die Arbeit gefahren (ohne Kaffee)
  • Nach einer halben Stunde schon wieder einen Einsatz gehabt:Also gleich ins Auto..... Auto springt nicht an. .....Zum Glück hat mir ein Arbeitskollege geholfen.
  • Schnell nach Hause - Auto wechseln.
  • Einsatz erledigen - der sich schon von selbst erledigt hatte. (Zum Glück gibt es trotzdem Geld dafür)
  • Das Handy gibt den Geist auf - Super und das in der Bereitschaftszeit.
  • Den Kindern einen Besuch beim Mc Donalds spendiert.
  • Zuhause noch auf den Flohmarkt. (Bücher gekauft - für FREIE Tage. (Nur wann???)
  • Mit schlechtem Gewissen und dem Wunsch nach einem freien Montag: Wieder in die Arbeit zurück.
  • Erneuter Schlag von Murphy: Der Drucker gibt bei der ersten Rechnung den Geist auf und rührt sich nicht mehr......
  • Chef angerufen - er kommt und sperrt mir ein Büro einer Kollegin auf....
  • Nach Rechnungsdruck fahre ich zurück in mein Büro...
  • Dort stelle ich fest: Mein gedrucktes Rechnungsbuch liegt im Drucker im wieder zugesperrten Büro meiner Kollegin......
FAZIT: Mein freier Tag geht morgen für die Abrechnung drauf.....

UWYH- Wir helfen auch....

Samstag, 4. Oktober 2008

... nämlich hier - Beutel für eine Kinderstation.



Da es schon so dunkel ist bei uns - leider keine besseren Fotos davon.

2 Stück gehen morgen auf die Reise.

Leider wurden es nicht mehr - mein Rücken erlaubt mir keine längeren Sitzungen.





Powered by Blogger.
Theme Designed By Hello Manhattan
|

allezuhause

allezuhause