Slider

Schnee ... Wärme ... Kindheitserinnerung(en) ...

Sonntag, 28. Oktober 2012

... immer, wenn ich bei meiner Oma zu Besuch war (und das war in beinahe jeden Ferien...) ....
... versuchte ich jeden Morgen die erste in der Küche zu sein ...
... ich wollte den Holz/Kohlenofen anheizen ... 
... doch zuvor mußte ich die Asche auskehren ...
... aus der Küche balancieren ...
... in die "silberne" (metallene) Aschentonne leeren ... 
... Holz aus dem Keller holen ... 
... die Kohlen auffüllen ...
... das Holz und etwas Holzspänne in den Ofen schichten ....
... ein Ofenanzünder darunter legen ...
... die Streichhölzer holen ...
 ... und WOLLTE anzünden!!!! ...

... und jedes Mal - aber wirklich jedes Mal - kam meine Oma genau in  diesem Moment zur Küchentüre hinein ... und hat mir das ANZÜNDEN - "abgenommen" ...
 (Sommer wie Winter!! - sie hat immer auf dem Holzofen gekocht ... werde ich nie vergessen!)

... so mußte in meine Küche auch ein Holz-/Kohlenofen einziehen ... 
... auch wenn dafür die Spülmaschine nur 45 cm Platz bekam ... (im Sommer bereue ich dieses fast!!)
... aber im Winter gibt es nichts schöneres - als den Ofen einzuheizen, zu Kochen und die Wärmflasche aus dem Wasser der Teekanne zu füllen ... 

Hören - Sehen - Verstehen ...

... ist ja alles nicht so einfach ...
In meinem Leben gibt es momentan einige Dinge, die sich ändern sollen/müssen  (nicht nur privater Natur + auch in beruflicher Hinsicht!) 

Nachdem sich die Bedingungen in den letzten 4 Wochen etwas entspannt haben - ging es schlagartig wieder in die Vergangenheit. 
Die Bedingungen in beruflicher Hinsicht werden deutlich höher ... Ebenso die Verantwortung - nicht nur für mich ...
Die private Situation in schulischer Hinsicht entscheidet sich in der kommenden Woche...
Gibt es ein Ende oder geht es wieder los ...

Das Vertrauen, daß mir in "meinen" Bereichen entgegen gebracht wird - ist manchmal nicht nur Freude sondern kann auch Belastung sein ... 

Aber ich habe auch sehr viel gelernt: 
  • Im Leben kommt nichts, was nicht auch "irgendwie oder irgendwann" einen Sinn hat ...
  • Jeder Konflikt hat ein bestimmtes Muster ...
  • Warum auch immer - etwas - jetzt kommt - "auf und durch" ... 
  • Es kann immer schlimmer kommen - als man denkt ...
  • Die rosarote Brille kann man ab-und-zu auch mal abnehmen ... es scheint dann manches sehr deutlich zu sein ...
  • Vertraue auf Dich selbst - auf Dein Bauchgefühl - auf Dein "Inneres" - auch wenn Du es Dir momentan noch nicht erklären kannst ... 
  •  Jahreszeiten haben auch etwas schönes ... - und wenn es nur ein Hinweis ist, wie schnell die Zeit sich ändert und "Du" mal wieder hinterher hinkst ...
  • Medien sind trügerisch ... können "Dein Freund aber auch Dein Feind" sein ..  (habe ich zum Glück nur als Freund erlebt ...) ...
  • Dinge muß man annehmen, wenn sie kommen - auch wenn es der Landtag und das Kultusministerium sind ... 
DAS LEBEN IST EINFACH SCHÖN !!! 

Ohne Worte ...

Montag, 22. Oktober 2012

Grafik Werkstatt - Text: www.jochenmariss.de - www.gwbi.de Nr. 3255

Theater, Theater ... ja das ist eine Welt ...

Sonntag, 21. Oktober 2012

 
Von hier - nach da...
Selten so gelacht und einen wundervollen Abend verbracht ...
 
 

Erste Hilfe ... in allen Lebenslagen ...

Donnerstag, 11. Oktober 2012

So, wir sind up-to-date ...
 
Für den Fall, daß es ihnen nicht gut geht - kommen sie vorbei ...
Töchterchen 1 - hat in Kürze den Führerschein und dafür bereits im letzten Jahr einen Erste-Hilfe-Kurs genoßen
Töchterchen 2 - hat in den Sommerferien einen Kurs besucht - weil sie ist jetzt Gruppenleiterin (mit Kurs) und dafür war der Erste-Hilfe-Kurs nötig
Töchterchen 3 ist Juniorhelferin (schon in der Grundschule) und jetzt auch in der Realschule im Schulsanitätsdienst
Der Herr des Hauses hat seinen Kurs im Sommer absolviert - da er jetzt auch im Hausnotruf tätig ist, war das nötig
Bei mir ist alle zwei Jahre eine Wiederholung des Kurses nötig und somit habe ich die letzten zwei Tage mit Erste-Hilfe-Übungen verbracht - sowohl für den Hausnotruf als auch für den Ersthelfer im Betrieb ...
... Natürlich sehr sinnig - meine Arbeit liegt im Keller eines Krankenhauses mit ca. 200 Betten - einer engagierten Notaufnahme, einem Herzkatheter und einem 24-Std.-CT-Platz ... 
Da bin ich als "Ersthelfer" ganz sicher richtig am Platz ...

... Also, für den Fall, daß es Ihnen nicht gut  geht - kommen sie vorbei - wir haben für ziemlich alles ein offenes Ohr und können gerne Erste-Hilfe leisten ...

Falls es ihnen langweilig ist ...

Montag, 8. Oktober 2012

... und sie zufällig
MTLA
sind ...
... kommen sie vorbei ...
 
... Zum einen bräuchten wir dringend eine zusätzliche Kollegin ...
und zum anderen freuen wir uns über "Zuwachs"
bei unserem Fortbildungs-Marathon in diesem Monat ...
 
Zum Aufwärmen heute:
 Neue Blutgruppen-Bestimmungs-Art - ca. 2 Std.
 
Damit wir drin bleiben:  
Der AU von Beckman Coulter wird vorgestellt... - 7 Std.
 
Zum weiteren Lernen - nächste Woche:
 Blutbildgerät ... (Name gerade leider entfallen!)
 
Also, wenn sie nichts besseren zu tun haben -
kommen sie vorbei ...
Wir liegen äußerst idyllisch im Voralpenland und
heute soll auch die Sonne scheinen ...

Das Phönchen, Instagram und ich ...

Samstag, 6. Oktober 2012

... ein unschlagbares Team ...
 
Eigentlich schon seit ewigen Zeiten bin ich mit Handy unterwegs ...
Als brave sorgsame und jederzeit erreichbare Mutter von drei Töchtern ist man bzw. Frau ohne dieses Teilchen regelrecht "aufgeschmissen". So kann man mich beinahe in jeder Lebenslage erreichen.
Sinniger Weise hatte ich Anfang des Jahres die "sinnige" Idee mit ein Iphone 4S zuzulegen ... ehrlicherweise besonders wegen "SIRI"... der jungen "Dame", die in meinem Phönchen wohnen würde, und die mich sicherlich in jeder Lebenslage verstehen könnte ....
... So startete ich mehrere Male den Gang in den Media M.... meines Vertrauens und prallte regelrecht vor den Preise zurück ...
Als verantwortungsbewußte Mutter von drei Töchtern hatte ich einen Prepaid-Tarif eines No-Name-Vertriebes und ging mit "Gutem Beispiel" voraus ... es gab Handys, wenn es nötig war und nicht wenn gewünscht (nur so die Anmerkung am Rande!)
... Aber so ein Phönchen, daß meine "Notizen und Anmerkungen" aufnehmen könnte und ich bräuchte dann weniger Zettel schreiben - hätte schon was sinniges bzw. sinnvolles ...
Nun ja, netter Weise stellte der No-Name-Anbieter zum Jahresanfang den Netzbetreiber um - wir wechselten zu 02... und das Grauen begann....
Entweder ich bzw. wir waren nicht erreichbar oder die Verbindung brach ab oder es läutete nicht mal ...
Die Chancen für ein Phönchen stiegen in Verbindung mit einem Tarifangebot ...
So kam ich zu meinem neuen Alles-Könner... - Seither gibt es mich nicht mehr ohne das "Ding"...

Sinniger Weise ist es ein Alleskönnerchen - So auch neulich in der Arbeit :
Während Töchterchen aus dem EG bei mir anruft - empfange ich ohne Probleme einen Anruf aus dem OG (es klopft charmant an!) - während ich Töchterchen aus dem EG darüber informiere, daß Telefonate auch Geld kosten - landet der Anruf von Töchter aus dem OG auf der Mailbox, die sich nach dem Beenden des Telefonates sofort bei mir meldet ...
Da Töchter (OG) nicht direkt mit mir sprechen kann - schreibt sie sinniger Weise eine SMS (super - Dank Flatrate in ihrem Tarif ist das auch kein Problem!)
Töchterchen (EG) fällt noch was ein und schreibt schnell mal noch eine Email auf ihrem IPOD (da sie noch nicht mit Smartphone ausgestattet ist) --> zur Erinnerung - wir haben eigentlich nur Telefone zum Telefonieren - maximal Musik hören!)
Da Mutter nicht sofort antwortet (da sie ja in der Arbeit ist) - wird gleich noch eine What´s APP-Nachricht nachgesendet  ...

So kann ich dann zeitgleich telefonieren, Emails schreiben, SMS beantworten, Mailbox abhören und What´s App Smilies anschauen ...
Ich kann "schon" meine Lieblingslieder in Klingeltöne wandeln und werden von einem "Wo ist die Frau Hofmann" zur Raison gerufen, wenn ich das Handy nicht höre ...

Manchmal könnte man es verteufeln ... aber der Teufel steckt im Detail...

So freue ich mich seit Anfang Juli wirklich über meine Sinnige Idee mir das Teil zuzulegen ...
Und so zogen Instagram, Telefonbuch-Abfrage, Zugverbindungs-Abfrage-App, Zugbuchungs-App, Facebook-App, Facebook-Messenger-App, What´s App und noch vieles mehr auf mein Phönchen ein ...

Fazit: Ich bin völlig up-to-date ...

S´Herbstlt .....

... heute nochmals wunderschöner Tag ...
 
... Garten-Rundgang ...
 


 
... Balkon sitzen ...
 
 
... Smoothie  trinken ...
 
 
... Tiere versorgen ... Ruhe genießen ... Freunde getroffen ...
 
... Idylle pur ... 

Heimat ...

Freitag, 5. Oktober 2012

... Nic fragt nach -
... und meine Heimat ist  momentan hier ...
ich bin Elternbeiratsvorsitzende
und seit unser drohenden Schulschließung (am 11.07.2012)
verbringe ich die meiste Zeit meiner Frei-Zeit hier

Eine wunderbare Zeit - die ich NIEMALS vergessen werde ...

Die Realschule meiner Mädchen und meine Heimat als Elternbeirats-Vorsitzende

Plakat in der Schule

 
Luftballon aus der Luftballon-Aktion



499 Luftballon beim Start ... - gelandet sind sie in Polen, Tschechien und an der Grenze zu Österreich ...

SOS-Schriftzug nach der Übernachtung der Schüler kurz vor den Sommerferien auf dem Platz vor der Kirche ...


Unser Schulgeist zwischen den Klostertürmen ...


Auf geht´s ...

Mittwoch, 3. Oktober 2012

... nach Alltags-Kleinigkeiten und Aufgabenverteilung unter ALLEN ... wie z.B.:
  • Toilettenputzen (komplett nicht nur die Schüssel - auch drum-rum)
  • Garten räumen (komplett- Zucchini, Paprika, Tomaten usw. ernten und Laub rechen)
  • Rohrnudeln mit Vanillesoße kochen
  • Kurzer Mittags-Schlaf-versuch
  • Staubsagen im ganzen Haus (wir haben ja auch nur drei Stockwerke)
  • Auszahlen von Erarbeitetem Geld (durch Hausarbeit)
  • Auszahlen von Geliehenem Geld ("Mama, heute mußte ich xxx € bezahlen für Workbooks, Kopieren usw)
  • Abrechnen von mitgenommenem Geld zum Einkaufen und dem anschließenden Suchen nach Kassenzettel zur "Cent-genauen-Abrechnung)
  • gibt es jetzt noch einen Kaffee auf die Schnelle
und anschließend packe ich meine xx-Sachen und fahre
 
 
hin ...
 
 Bis bald - freue mich auf ein Wiedersehen ...

In Gedanken dabei ...

Dienstag, 2. Oktober 2012

Für Igor und noch viele "gemeinsame" Dienste zusammen ...

Powered by Blogger.
Theme Designed By Hello Manhattan
|

allezuhause

allezuhause