Slider

Besuch ..

Mittwoch, 22. Oktober 2014

... direkt außerhalb des Fensters meines Zimmers ist unserer Holler(busch) ... bereits im Sommer war er der große Treffpunkt aller gefiederten Besucher unseres Gartens ...
... als wir den Garten jetzt Winterfest gemacht haben, habe ich natürlich sofort unser Meisenrad aufgehängt - obwohl der Herr des Hauses meinte, die Flatterbesucher bräuchten JETZT noch nichts zu essen ... aber seht selbst ... die Besucher stehen sogar in Reihe an  ...

Uns geht es gut ...

Freitag, 3. Oktober 2014

... zum Glück ... dank Sauerkraut aus der Dose ... ist unser Collie wieder "Sim-Karten-Frei".

Eigentlich kann ich mich nicht beschweren, die "Schäden" durch die Hunde halten sich bei uns wirklich absolut in Grenzen.

Wir hatten in den letzten 5 Jahren weder zerbissene Schuhe noch kaputte Möbel. Auch die Türen im Haus sind alle - bis auf leichte Gebrauchsspuren durch die Töchterchen in 20 Jahren - noch gut in Schuß. Es gab nicht mal richtige Löcher in Socken - obwohl wir diese und auch Geschirrtücher eifrig apportieren. Wenn ich ganz ehrlich bin, beklage ich nur einen Verlust der Geschirr-Waschtücher.

Den Oberknaller haben die Katzen bzw. der Kater geliefert - 2 zerkratzte Balkontüren (wenn das Dienstpersonal nicht schnell genug die Türen zur Außentreppe geöffnet haben!).

Wenn ich mich so richtig zurück erinnere, dann haben wir keine Schäden durch die Tiere... nur Freude, Jammerei in hohen Tönen, wenig Schlaf auf hohem Niveau, viel gelernt und manchmal auch wenig Erfolg. Aber trotzdem - ich will keinen 4-Beiner  auch nur annähernd missen.


Tatendrang der II.

Donnerstag, 25. September 2014

.. irgendwie scheint es gestern abgefärbt zu haben ...

... hat nicht heute unser "Rotzi-Prinz" Pino gemeint, kurz mal eine Micro-Sim-Karte schlucken zu müssen ... so bin ich heute nach dem Nachtdienst zuhause und versuche die Befindlichkeiten dieses Collies zu deuten.

Im Moment scheint er zu schlafen und im nächsten Moment hüpft er auf ... allerdings bin ich mir nicht sicher, was Sauerkraut im Hundemagen so alles an Prozessen auslösen kann ...

So eine Konstellation hatten wir bisher noch nie - Amy hat solche Aktionen nicht mal im Ansatz vollzogen. Als kleine Hundedame hat sich mir zwar aus den gesteckten Nähteilen die Nadeln herausgezogen - aber nur um sie mir zu bringen und gegen Hunde-Guddies einzutauschen.

Aber hopp und schnell schlucken hatte sie NIE / Niemals nicht ...

Nun ja, gebremst durch die Ladung Sauerkraut im Bauch - werde ich mich jetzt ans Sticken von Hosenträgern machen. Eine feine Tasse Kaffee dazu und dann schauen wir mal, wann die liebe Familie so langsam eintrudelt.

Tatendrang ohne Ende ...

Mittwoch, 24. September 2014



... diesmal hat es den Blog getroffen ... 


Eigentlich bin ich nicht so der "Herbst-Freund" - aber diesmal hat er doch etwas beruhigendes ...
nicht nur die Natur zieht sich zurück und hinterläßt im Garten nahezu unendlich viel Arbeit ... auch in der Arbeit scheint es sich jetzt endlich in Richtung Endgültigem Ist-Zustand zu bewegen ...
Auch die Schulsituation an der Schule meiner jüngsten Tochter (als einzige der drei Töchterchen) ist - irgendwie - in ruhigem Fahrwasser ... (wobei das in den letzten drei !!!! Jahren meistens das Signal für eine Sturmflut war) Zum Glück hat das nichts mit der Schulsituation meiner Töchterchen zu tun bzw. zu tun gehabt - als mehr mit der Situation der Schule und meiner Tätigkeit als Elternbeirats-Vorsitzende.

Ich habe irgendwie das Gefühl, was (auch immer) geschafft zu haben und wieder mal den Überblick über die Situation(en) behalten zu können. Auch wenn es bei uns im Haus eher "chaotisch" zu geht, so höre ich immer wieder von außerhalb, daß es bei uns gemütlich ist und so wie bei anderen Familien zugeht. Das beruhigt mich doch immer wieder - so "anders" sind wir offensichtlich nicht.

Wo ich früher oftmals noch wirklich daran gelitten habe, daß meine Pläne für Tage und Wochen überfallartig über den Haufen geworfen werden - sehe ich es mittlerweilen sportlich und plane ganz kurzfristig um - das ist für meine Familie oftmals nicht leicht - sehen wir uns doch mittlerweilen tagsüber fast nicht mehr alle zusammen. ---> Familien-Google-Kalender und Kalender in der Küche sind dabei wichtige Hilfsmittel geworden - ebenso WhatsApp ... (Dank an den Erfinder - nicht an den Auf-Käufer!)

Töchterchen Nr. 1 ist bereits im 2. Lehrjahr zur Altenpflegerin - und es macht ihr immer noch Spaß.
Töchterchen Nr. 2 hat mit der Fachoberschule gestartet und befindet sich momentan in meiner "alten" Arbeit und macht dort ein Praktikum. Heute ist sie zum 1. Mal bei meiner "alten" Chefin ---> ich hoffe, die beiden verstehen sich so gut, wie wir damals ... ich vermisse Sie immer noch und bin froh, über alles, was ich bei ihr lernen konnte und durfte ... DANKE!!!
Töchterchen Nr. 3 ist schon in der 9. Klasse und es geht in Richtung Berufswahl - Bewerbung - super Noten im Zeugnis ... ihre Schwestern haben gut vorgelegt und ich denke, sie hat schon verstanden, daß man auch auf dem Land nur mit guten Noten einen Ausbildungsplatz im Wunsch-Beruf bekommen kann.

Der beste Vater der Töchterchen ist weiterhin in seiner Arbeit glücklich und ich selbst habe zum Start des neuen Arbeitgebers (wir wurden wieder mal outgesourct) meine Arbeitszeiten gewechselt - so kann ich jetzt gefühlte Jahre im Voraus (dank Google-Kalender) sagen, wann ich Zeit für (was auch immer) habe ... irgendwie ein schönes Gefühl ... ist es für die Töchterlein doch besser planbar, wann sie eines der Autos belegen könnten/dürften ...  (Ende des Monats haben schon zwei den Führerschein und dürfen alleine fahren!) 

Ich wünsche allen, die immer mal wieder vorbeischauen alles Liebe und bin froh, endlich wieder mehr Zeit zu haben ...

Was b´sonders ...

Freitag, 22. August 2014


Urlaubszeit ..

... deshalb schon mal vorsortiert - gestrichen - umgeschrieben ... diesmal etwas langsamer ... das schlechte Wetter auszunutzen und mal wieder versuchen in meine Innere Mitte "anzukratzen".

Nach umfangreichen Recherchen - niedergeschriebenen Ideen - verworfenen Blättern zog vor knapp einer Woche doch noch ein
Schneideplotter
in das Nähzimmer ein ...
Mittlerweilen schon vorsichtig getestet und für gut befunden ... wurde auch schon feste Plotterfolie bestellt ...
Die Software scheint nicht sooo extrem anspruchsvoll zu sein - bisher geht es ganz gut ...

Außerdem versuche ich nebenbei endlich hinter die Tücken und Einstellungen meines Weihnachtsgeschenkes zu kommen - genau das richtige um zu entschleunigen - den das Objekt ist was für´s Langsame Geschehen und für die Muße beim Fotografieren ...

Nebenbei spiele ich mit dem Gedanken, mir doch wieder eine Kamera zuzulegen. Wer uns kennt  weis, das hier im Hause der Hausherr fürs Fotografieren zuständig ist ... aber seine Kamera ist mir zu unhandlich - zu schwer auf Dauer mit den Hunden ... und wehe, da würde ich was kaputt machen ... das könnte ich mir niemals verzeihen ... 

So wurden Magazine - Internetseiten - Berichte - Downloads usw. gewälzt und die Entscheidung wurde immer schwerer .... So daß wir (Töchterchen Nr. 2 und ich) gestern spontan einen Abstecher in die große Stadt (München) machten ...

Im 1. Me... Markt war die Fotoabteilung erstaunlich geschrumpft ...dafür hinterließen wir mit Collie-Jungspund einen bleibenden Eindruck.
Im 2. Me.. Markt (der lt. niegel-nagel-neuem Navi im Westen liegen sollte ... empfang uns dann ein Möbelhaus und eine große Werbetafel, daß dieser jetzt in Pasing ist) ... und als wir wegen unzähligen Umleitungen beschlossen hatten, jetzt sofort heimzufahren (beim Navi waren es nur drei Klicks) - fuhren wir anstandslos am Parkhaus in Pasing vorbei.
Ein Blick zur Beifahrerin - und wir bogen ab.

Schnell ins Pasinger Einkaufszentrum - und wer mich kennt, der weis - Orientierungslosigkeit pur ....
Sicher war, wir müssen nach oben ... und juhu ... das Gebäude gewechselt und wir standen vor und in dem Markt - auf der richtigen Seite - direkt vor den Kameras ...
Da wieder mal die Zeit drängte (hatte doch Töchterchen in 60 Minuten Musikstunde) - wurde es ein Spontan-Kauf.

Nach dem Bezahlen und dem Aufsuchen der Tiefgarage .. haben wir uns dann verlaufen ... (Ganz ehrlich - es erschließt sich mir das System immer noch nicht! - Aber wir haben enorm Zeit verloren.
Auf der Heimfahrt noch schnell organisiert das Töchterchens Freundin (die sinnigerweise im Moos unterwegs war) zuerst mit der Musikstunde beginnt  --> um dann nach 20 Minuten festzustellen, daß Töchterchen sich (vermutlich wegen dem Im-Urlaub-schalte-ich-den-Kopf-aus-Zustandes) in der Woche getäuscht hat.

So habe ich jetzt ein neues Spielzeug - pünktlich zum 3. Urlaubstag ... ob ich ohne dieses Chaos-Zustandes auch schon eine hätte, wer weis. Wahrscheinlich eher nicht ...

So long ... ich bin unterwegs ... fotografieren ...  

Ferienzeit ...

Montag, 4. August 2014


... wer uns kennt, weis Bescheid ... 
... Wir sind zuhause und hüten unsere Kinder ...
... die pünktlich zum Ferienbeginn krank werden ... 
.... wie sollte es anders sein ...

... Nachdem unser Collie-Bub jetzt schon 6 Monate alt ist ...
... schaffe ich es endlich wieder in mein Nähzimmer ...
... so entsteht endlich das versprochene Halsband für Crispy (Pinos Schwester) ...
... und die Halsbänder für Kerstin (aus einer alten Leine von Ihr) ...






Zuwachs ...

Mittwoch, 2. April 2014

... zur Zeit herrscht hier im Haus mal wieder ziemliches Chaos ...
Wir haben Zuwachs ... Wenn wir also kurzfristig nicht erreichbar sind ... kommt vorbei ... wir sind sicher im Garten unterwegs ...
 

 
Achso ... die 4Beiner sind ab sofort auch online ...

Kennen Sie "Murphys Gesetz"?

Mittwoch, 22. Januar 2014

... oder Bayerisch: "Was passieren muß, passiert!"

Gestern der Eintrag zum Handy - heute der Eintrag zum Internet.
Wurden Sie vielleicht auch heute morgen von Ihren Töchtern geweckt mit dem Satz: "Mama, wir haben kein Wlan ..." - Nicht!
Sie glückliche - dann gehören sie nicht zu 50.000 Kunden der Deutschen Telekom, die mit uns heute nicht ihre Whats-App Nachrichten, Emails, InternetAktivitäten per W-/Lan kontrollieren konnten ...
Mir persönlich macht das nichts aus - aber mit solchen Nachrichten geweckt werden ... hat mich doch schon sehr erschüttert..

... Muttern schält sich aus dem  Bett und antwortet "Erstmal Guten Morgen!" - verabschiedet ihre Töchterchen aus dem Haus (den Töchterchen Freund habe ich diesmal gar nicht gesehen - Böses Faul!) ...
Klemmt sich also an die Telefoninstallation - freut sich, daß ihr Tablett wenigstens funktioniert (via seperater Sim-Karte!) nachdem sie sich für 15 Minuten in die Warteschlage der Telekom eingereiht hatte (morgens früh um 7 Uhr) ... meldet sie dann die ach-so-schlimme-Störung via Internet und verlegt den geplanten Morgenspaziergang mit der Freundin kurzerhand nach Weilheim ... zum dortigen Telekom-Laden..

Dort angekommen und ich schwöre, er hatte erst 10 Minuten offen - war ich Nr. 4 in der Warteschlange ... konnte aber bei Nr. 1-3 die ähnliche Meldung hören ... sie sind einer von 50.000 Kunden ... nahm mir aber zur Vorsicht noch einen Splitter mit ... denn meiner hatte bei der Kontrolle der Installation (auf lose Kabel!) doch etwas gelitten (liegt er doch hinter dem Schrank!) ... und machte mich wieder auf die Füße ... Glauben sie es mir ... Ich war vor Nr. 1 - 3 (sie wissen Warteschlange!) wieder aus der Filiale und bedachte alle nach mir kommenden (Nr. 5 - 9) mit einem ♥lichen Lächeln! ...

Ab zum Auto und zur Freundin mit Hund ... und los ist die Innenstadt... es war super schön, ich denke, wir haben einen bleiben Eindruck hinterlassen .. brave Hunde und die beiden haben sich "unterhalten" (in ratschender Weise) wie ein altes Ehepaar ...

Schnell noch für die "Männer in der Arbeit "   ein Foto geschossen ...

gab es doch  bei "SchonSchön"
 
 
 
 
Zum Glück hatten wir die Hunde dabei und wollten somit nicht den Laden "kontrollieren" gehen ... aber die Verkäuferin hat herzlich gelacht, als wir vor dem Laden standen ...
 
Nichts desto-trotz ... es war ein großer Server der Telekom und das Internet geht wieder ... JUHU !!! 

Panik ...

Dienstag, 21. Januar 2014

... machte sich vor zwei Tagen hier im Hause breit ...
... Hatte doch vor drei Tagen beim Updaten der Apps mein Iphone bei 14% Ladevolumen plötzlich einen dunklen Bildschirm. Muttern kombiniert: Das arme Teilchen hat sich ausgeschaltet - würde ich auch, wenn mir der Saft ausgeht!
... Ist ja klar, updaten ist anstrengend und so steckte ich mein Phönchen brav ans Stromnetz an und gestattete ihm einen Ladezyklus über Nacht ...
... Nächsten Morgen möchte ich das süße Teilchen wieder in Betrieb nehmen - aber es tut sich nichts ... Als technische Assistentin bringt mich das noch nicht aus der Fassung ... mal hier und mal da gedrückt ... es rührt sich nichts ... außer das Siri plötzliche spricht ... allerdings ohne mir auch nur ein klitzekleines Bildchen auf dem Display zu zeigen ....
Gut, dann schalte ich es aus ... was sich leider nicht als möglich zeigte ... kam doch der Button zum "Flutschen und witschen" = Ausschalten nicht auf dem Display - sie ahnen es sicher - das Display blieb schwarz ...
Langsam brach ich in kurzzeitige Hektik aus - ging virtuell den Kontostand durch und überlegte ob es wieder ein Phönchen sein soll/muß ... schon etwas euphorischer - ob Gold, silber, schwarz oder weiß ...
Aber wie gesagt, die technische Assistentin verwarf mit dem Gedanken an die Kosten das aufkommende Glücksgefühl und kontaktierte "Tante Google" ... Diese antwortete mit der Antwort: "Reseten" und der passenden Tastenkombination ...
Daraufhin ein kurzes "Pling" und es leuchtete das Äpfelchen - klar und deutlich - also Display nicht defekt ... wer Äpfelchen zeigen kann - wird auch mit dem anderen fertig ... und JUHU es geht wieder ...
Was es war, weiß ich nicht - aber ich werde schon mal langsam mein Sparschweinchen füllen ... ist doch das neue Handy meines verlängerten Handyvertrags zu Töchterchen Nr. 3 gewandert und den Rückschritt auf nur Telefon würde ich wahrscheinlich nicht mehr packen ...
Ohne meinen Kalender im Handy und den Telefon-Nr. darin wäre ich komplett erledigt ...

Alles (wird) ist anders ...

Montag, 13. Januar 2014

... hier im Hause H. ...

Ja, es hat sich einiges getan ... und ich kann es endlich genießen. Es ist wieder Ruhe eingekehrt und erst jetzt weis ich diese Ruhe auch zu schätzen. Früher war es mir schnell mal "Langweilig" bzw. fad ... aber jetzt nach einem wirklich intensiven Jahr mit Streß, schnellen Aktionen, durchdachten Äußerungen, viel Erkenntnis wie die Welt (und vorallem Politik) um mich mich rum "funktioniert", bin ich einfach nur froh, daß wir hier im Hause H. so sind wie wir sind ...
Mit allen Stärken und Schwächen ... mit der Kraft sich zu ändern oder zu bleiben, wie Mann/Frau so ist ... auch die anderen akzeptieren/schalten/walten zu lassen ... sich zu reiben und doch zusammen-zu-halten ... und festzustellen, daß es einfach nur schön ist, nicht von jedem erkannt zu werden ... (ich kann durchaus nachvollziehen, warum Menschen inkognito bleiben wollen!)

Amy und ich sind viel unterwegs .. genießen Freundschaften und Erlebtes und die Schönheit unserer Gegend ... fotografieren hier und da und freuen uns, wenn die Bilder auch die Stimmungen wiedergeben ...


Und sind einfach froh, daheim zu sein ...
 
 
Powered by Blogger.
Theme Designed By Hello Manhattan
|

allezuhause

allezuhause