Dankeschön ...

... am Freitag direkt nach der Mittagspause klopfte es energisch an unsere Labortüre.  Ich ging genauso energisch darauf zu und wollte schon ein: "Aber hallo. Geht es auch netter (!)" zischen. 
Da hatte ich diesen Strauß vor meiner Nase. 

Er ist ein Dankeschön einer Kollegin aus der Hauptstelle. 
Sie wollte sich bedanken, weil ich mich - lt. Ihrer Aussage - so lieb um sie gekümmert habe, als sie auf dem Weg zu uns in die Zweigstelle,  auf eisglatter Straße einen Unfall hatte. 

Unterwegs war sie nur, weil sie uns bei einer Tätigkeit unterstützen wollte, die wir das 1. Mal in diesem Umfang auszuführen hatten .... 


Darüber war und bin ich immer noch sprachlos.
Damit hatte ich nicht gerechnet.

Täglich schaue ich diese Blumen an, die mittlerweile in meinem Zimmer stehen und erinnere mich daran, daß Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Sich-kümmern-um-andere oftmals "bezahlt" wird - auch wenn man nicht damit rechnet.

Die Freunde darüber ist umso größer...

Ramona - vielen herzlichen Dank 

Keine Kommentare

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung werden Kommentare nur noch anonymisierten veröffentlicht.