Slider

Danke für so vieles .... (Werbung)

Samstag, 4. April 2020


... in dieser besonderen Zeit kann man gar nicht genug "Danke" sagen ...

Dieses kleine Danke habe ich bekommen, weil ich für eine Kollegin eingesprungen bin, die in dieser absolut "B´sondern Zeit" zu der Beerdigung ihrer Mutter fahren mußte. Mit Bescheinigung des Bestattungsunternehmens, dass ihre Mutter beerdigt wird - für den Fall, dass sie nachweisen muß - wohin sie jetzt fahren will ...

Ich hätte niemals im Leben geglaubt, dass wir (meine Familie & ich) jemals erleben werden, dass man an den "ganz normalen Dingen im Leben" gehindert werden kann.

Gerade kommen wir (2 Personen des gemeinsamen Haushalt) mit den beiden Hunden von einem Spaziergang aus der Umgebung zurück. Von direkt der Haustüre über den Bahnübergang - durchs Moos - am Dorfbach entlang - am Kloster vorbei -  Eier für Ostern geholt und wieder nach Hause. Begegnet sind uns 11 Menschen auf einer Strecke von 3,14 km.
Normalerweise wären uns bei diesem Wetter sicherlich 50 - 100 Menschen begegnet.

Seit einiger Zeit herrscht hier im Ort auch ein dauerhafter Wind. So als sollte es so ungemütlich sein - rauszugehen - dass auch niemand gerne die Wohnung verläßt.

Danke sein - für so vieles:
- Dass wir alle noch zur Arbeit gehen dürfen:
- Dass wir "noch nicht" erkrankt sind - obwohl besonders  die Töchterchen alle mit "Convid-19 - Patienten" beruflich zu tun haben.
- Dass es beim Einkaufen immer noch was zu kaufen gibt.
- Dass wir hier auf dem Land leben und somit kaum "eingesperrt" sind - bei unserem großen Garten.
- Dass wir ein Dach über dem Kopf haben und bei diesen nachts doch noch eisigen Temperaturen im warmen Bett liegen dürfen.

So definiert jeder sein "Danke" in dieser Familie anders ...

Auf jeden Fall haben wir heute am Eierhaus  die Eier von glücklichen freilaufenden Hühnern geholt und werden jetzt an Karfreitag für die ganze Familie die Ostereier färben. Die geräucherten Fische werden an die ganze Familie verteilt - strikt nach Vorgabe - vor die Türen gelegt und jeder verzehrt in seinen eigenen 4-Wänden seine Mahlzeiten.

Da wir alle an und über Ostern arbeiten müssen, feiern wir dieses Osterfest das alle erste und hoffentlich letzte Mal getrennt voneinander ... jeder zu seiner Zeit, wann er bei sich zuhause bzw. wann er wach ist ...

Ich bin sehr stolz auf meine Töchterchen, dass sich alle für einen Beruf in der Pflege entschieden haben ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Ihre Meinung ... nur drauflos ...

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung werden Kommentare nur noch anonymisierten veröffentlicht.

Powered by Blogger.
Theme Designed By Hello Manhattan
|

allezuhause

allezuhause